Sonstiges

[Buchmesse Leipzig] Schwerpunkt Rumänien

Auf der Leipziger Buchmesse gibt es jedes Jahr ein Gastland, dem in literarischer Hinsicht besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ziel dabei ist unter anderem dem Publikum die zeitgenössische Literaturszene des gewählten Landes näher zu bringen. In diesem Jahr ist dieses Schwerpunktland Rumänien. Insgesamt vierzig ins Deutsche übersetzte Neuerscheinungen aus Rumänien werden in Leipzig vorgestellt. Laut Programmkoordination Ioana Gruenwald sei das viel mehr als üblicherweise an rumänischer Literatur auf Deutsch erscheine. So seien es sonst jährlich nur rund zehn Werke – Belletristik und Sachbuch zusammengenommen.

Die rumänische Literatur scheint in Deutschland bisher nicht besonders stark vertreten zu sein. Ich muss eingestehen, dass auch mein Vorwissen zum literarischen Rumänien verschwindend gering ist. Deshalb bin ich dankbar für den Anstoß zur Annäherung, den die Leipziger Buchmesse liefert. Beim ersten Nachdenken fällt mir nicht mal eine rumänische Autorin bzw. ein rumänischer Autor ein. Beim Blick auf die Liste der Teilnehmenden aus Rumänien blitzt dann aber doch eine Bekannte auf: Herta Müller. Die Literaturnobelpreisträgerin von 2009 wurde 1953 in der rumänischen Region Banat   geboren und lebt seit 1987 in Deutschland. In ihren Werken thematisiert sie vor allem die Folgen des kommunistischen Regimes in Rumänien, so zum Beispiel im Werk „Atemschaukel“.

Insgesamt 74 Veranstaltungen listet das Buchmesseprogramm zum Schwerpunkt Rumänien auf. Weil es auf der Messe selbst meist hektisch zugeht, habe ich mir im Vorfeld die Programmpunkte angeschaut und stelle im Folgenden meine persönlichen Empfehlungen vor:

  • Herta Müller und die rumänische Sängerin Ada Milea gestalten einen Liederabend unter dem Motto „Grenze in der Tasche“ . Dabei spricht die Autorin unter anderem über die poetische und politische Kraft ihrer Texte.
    ¦ 15. März, 20 Uhr, Schaubühne Lindenfels, Karl-Heine-Str. 50, Leipzig (West)
    ¦ 
  • Einen Einblick in aktuelle rumänische Literatur kann beim bei einer Lesung aus dem Sammelband „Das Leben wie ein Tortenboden. Neue rumänische Prosa“ bekommen. Darin reflektieren sieben Schriftstellerinnen und sieben Schriftsteller  in Erzählungen und Romanauszügen mal mit Witz, mal ganz ernsthaft über Menschen und deren Alltag im heutigen Rumänien.
    ¦ 15. März, 17.30  18 Uhr, Forum DIE UNABHÄNGIGEN, Halle 5, Stand H309
    ¦  
  • Einen Blick auf Rumänien aus Sicht der deutschen Gegenwartsliteratur gewinnt man hingegen in dem Sammelband  „Wohnblockblues mit Hirtenflöte – Rumänien neu erzählen“.  Darin schreiben deutschsprachige Autorinnen und Autoren über „ihr“ Rumänien. Vertreten sind unter anderem Uwe Tellkamp und Ingo Schulze. Auf der Buchmesse wird der Band in mehreren Veranstaltungen vorgestellt.
    ¦ 15. März, 14 15 Uhr, Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand D401 und
      16. März, 12 13.30 Uhr, Rumänisches Kulturministerium, Halle 4, Stand E501

    ¦

  • Anregende Betrachtungen und interkulturelle Sichtweisen verspricht eine Debatte zwischen dem vielfach ausgezeichneten rumänischen Autor Mircea Cartarescu und dem Friedenspreisträger Navid Kermani zum Thema: „Hat Kultur noch einen Sinn?“
    ¦ 17. März, 15 16 Uhr, Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand D401

    ¦

  • Einen Einblick in aktuelle rumänische Literatur kann beim bei einer Lesung aus dem Sammelband „Das Leben wie ein Tortenboden. Neue rumänische Prosa“ bekommen. Darin reflektieren sieben Schriftstellerinnen und sieben Schriftsteller  in Erzählungen und Romanauszügen mal mit Witz, mal ganz ernsthaft über Menschen und deren Alltag im heutigen Rumänien.
    ¦ 15. März, 17.30  18 Uhr, Forum DIE UNABHÄNGIGEN, Halle 5, Stand H309

    ¦

  • Zu guter Letzt ein Tipp für alle Leipziger: In den Tagen vor der Buchmesse finden im UT Connewitz in Leipzig die „Romanian Film Days“ statt.
    ¦ 26. Februar  13. März, Spiel- und Dokumentarfilme, zum Programm

[Dieser Artikel ist Teil einer Reihe von Beiträgen, die ich in den Tagen um die Leipziger Buchmesse herum veröffentliche. Die Beiträge sind keine Kooperation mit der Buchmesse Leipzig, sondern basieren auf meinen Recherchen|Erlebnissen im Vorfeld und Nachgang der Buchmesse.]

 

Ein Gedanke zu „[Buchmesse Leipzig] Schwerpunkt Rumänien“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.