Sonstiges

[Buchmesse Leipzig] Tipps für den Messebesuch

Um den Besuch auf der Buchmesse möglichst schön und entspannt zu gestalten, habe ich auf meine Erfahrungen aus einigen Besuchen dort zurückgegriffen und ein paar Tipps zusammengetragen.

1. Vor dem Buchmesse-Besuch die eigenen Erwartungen abklären. Möchtest du bestimmte Verlagsstände besuchen? Lieblingsautoren treffen? Dich über bestimmte Themen informieren? Oder einfach über die Buchmesse schlendern und dich von spontanen Eingebungen leiten lassen? Wenn du das vorher für dich klärst, wird der Messebesuch definitiv entspannter. Und falls du konkrete Programmpunkte/Stände besuchen möchtest, dann ist es ratsam, dass du schon im Vorfeld Zeit und Ort dafür raussuchst. Wenn du noch Inspiration suchst: Hier habe ich persönliche Highlights zusammengetragen und hier findest du Programmtipps zum Schwerpunktland Rumänien.

2. Die An- und Abreise zu Zeiten planen, in denen der ÖPNV nicht völlig überfüllt ist. Zugegeben, dass ist keine leichte Sache, denn besonders die Züge zwischen Halle/Saale und Leipzig sind zu Buchmessezeiten meist mehr als gut gefüllt. Aber wenn du dich nach den Öffnungszeiten der Messe (10 bis 18 Uhr) richtest, dann kannst du den größten Ansturm umgehen. Ich mpfehle daher nicht um punkt 18 Uhr zurückfahren zu wollen, wenn alle Messebesucher gleichzeitig gen Ausgang stürmen und du froh sein kannst, wenn du in den Zügen überhaupt einen Stehplatz ergatterst.

3. Zeit nehmen, sich treiben zu lassen, Neues entdecken. Auch wenn du dir für deinen Messebesuch einen strengen Zeitplan erstellt hast, solltest du es nicht versäumen, dich auch mal einfach im Getümmel treiben zu lassen. Die Buchmesse hat eine ganz eigene Atmosphäre zwischen Bibliophilen, aufgetunten Comicfiguren und Publikumsscharen, die es wert ist, genossen zu werden. Und beim Treibenlassen entdeckt man oft die schönsten Sachen: eine Lesung, zu der man sich spontan dazusetzt, einen Verlag, von dem man noch nie gehört hat, einen Autor, der spontan begeistert…es lohnt sich!

4. Eigene Verpflegung mitbringen. Das als Tipp am Rande, denn die Preise für Essen und Getränke auf der Buchmesse haben es in sich. Einen kostenlosen Kaffee kannst du dir beim Stand der Stadt Halle/Saale abholen, den Coupon dazu gibts hier.

5. Auf der Leipziger Antiquariatsmesse stöbern. In Halle 3 präsentieren Aussteller aus ganz Europa seltene Bücher aus verschiedenen Jahrhunderten, Graphiken und Gemälde sowie Briefe, Manuskripte und andere Autographen. Außerdem gibt es eine große Verkaufswand der Leipziger Antiquariate, wo man Schätze an Büchern für wenig Geld kaufen kann. Ein Besuch lohnt sich definitiv!

6. Pausen machen. So ein Messetag kann anstrengend sein: viele Menschen, Eindrücke, Veranstaltungen. Da sind Pausen angebracht und tun gut, auch wenn man dadurch weniger Zeit hat, um Veranstaltungen oder Stände zu besuchen. Aber den Kopf mal ein halbes Stündchen frei machen gibt Elan für die nächste Runde auf der Messe. Bei schönem Wetter lädt das Außengelände der Messe zu Aufenthalten ein, dort gibt es Wasserspiele und Sitzmöglichkeiten. Ansonsten gibt es mehrere Cafébereiche, etwa in Halle 3 neben der Antiquariatsmesse. Besonderer Pausen-Tipp: Die zahlreichen kostümierten Manga- und Cosplay-Menschen bestaunen, die sich auf der Messe tummeln. Parallel zur Buchmesse findet auf dem Gelände die Manga-Comic-Con statt.

7. Leipzig liest-Veranstaltungen in Leipzig anschauen. Im Zeitraum der Buchmesse finden im gesamten Leipziger Stadtgebiet Lese-und Gesprächsveranstaltungen statt, teils kostenlos, teils gegen Eintritt. Es lohnt definitiv, sich dort den ein oder anderen Programmpunkt anzuschauen und so in einer weniger hektischen Atmoshpäre Literatur zu genießen.

8.  Nach der Messe ist vor der Messe. Deswegen solltet ihr nicht enttäuscht sein, wenn ihr nicht alle Stände gesehen oder alle geplanten Veranstaltungen besucht habt. Die nächste Buchmesse kommt bestimmt und oft ist Qualität nachhaltiger als Quantität, also weniger ist mehr.

 

[Dieser Artikel ist Teil einer Reihe von Beiträgen, die ich in den Tagen um die Leipziger Buchmesse herum veröffentliche. Die Beiträge sind keine Kooperation mit der Buchmesse Leipzig, sondern basieren auf meinen Recherchen|Erlebnissen im Vorfeld und Nachgang der Buchmesse.]

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s