Sonstiges

Tsundoku oder: Wie ich lese

In Buchbloggerforen schwirrt der Begriff des SUBs herum. Als Neuling unter den Buchbloggern musste ich erst einmal in Erfahrung bringen, was das ist. Eine kurze Recherche brachte die Antwort: Damit ist der heimische Stapel ungelesener Bücher gemeint. Und der wächst und wächst bei Bibliophilen schnell zu einer schier unbewältigbaren Größe an. Auf Twitter werden daher… Weiterlesen Tsundoku oder: Wie ich lese

Belletristik

Rezension „Leben auf dem Land“ von Sue Hubbell

Mit einiger Neugier habe ich das Buch „Leben auf dem Land“ von Sue Hubbell aufgeschlagen. Ich versprach mir ein Buch, das zum Entschleunigen einlädt, gut geeignet für einen Sommertag im Grünen. Also begann ich mit dem Lesen …und stellte bald fest, dass die Entschleunigung für mich etwas zu weit ging. So konnte ich keine Seite… Weiterlesen Rezension „Leben auf dem Land“ von Sue Hubbell

Belletristik, Biografie

Rezension „Ein Bild von Lydia“ von Lukas Hartmann

Das Cover und der Titel haben mich neugierig gemacht. Angefangen zu lesen habe ich dann recht unbedarft. Mir ist auch erst im Leseverlauf bewusst geworden, dass ich gerade die belletristisch verfasste Biografie einer Frau lese, die real existiert hat – und zwar die von Lydia Welti-Escher. Der Name dürfte in der Schweiz bekannter sein als… Weiterlesen Rezension „Ein Bild von Lydia“ von Lukas Hartmann

Belletristik

Rezensionen „Die kleine Bäckerei am Strandweg“ & „Die kleine Sommerküche am Meer“ von Jenny Colgan

  Gerade im Sommer freue ich mich auf Bücher, die als klassische Urlaubs- und Strandbücher durchgehen. Im besten Fall machen schon Buchcover und Titel Lust aufs Eintauchen in eine gewisse Inga-Lindström-Atmosphäre. Ja, hiermit oute ich mich als gelegentliche Zuschauerin dieser kitschigen ZDF-Filme am Sonntagabend. Doch nun zu den beiden hier zu rezensierenden Büchern – es… Weiterlesen Rezensionen „Die kleine Bäckerei am Strandweg“ & „Die kleine Sommerküche am Meer“ von Jenny Colgan

Biografie, Sachbuch

Rezension „Luther. Der Zorn Gottes“ von Heimo Schwilk

Ich muss zugeben, dass ich von den Feierlichkeiten zum 500-jährigen Reformationsjubiläum im letzten Jahr nicht viel mitgenommen habe. Ich habe mich erst zu Beginn dieses Jahres eingehender mit Luther beschäftigt, angeregt durch die Lektüre der Biografie von Heimo Schwilk. Das war ein intensives Leseerlebnis. Die rund 450 Seiten sind so dicht gepackt mit Erlebnissen und… Weiterlesen Rezension „Luther. Der Zorn Gottes“ von Heimo Schwilk

Belletristik

Rezension „An der Prorer Wiek und anderswo“ von Hartmut Lange

An dem Buch hat mich zunächst der Titel angesprochen: Die Prorer Wiek ist eine Bucht im schönen Ostseestädtchen Binz auf der Insel Rügen – meine Meerliebe hat sich hier lautstark gemeldet und mich zum Lesen des Buches animiert. Kleiner Teaser: Ich habe es nicht bereut. Der Erzählband besteht aus zehn Novellen. Die ersten vier spielen… Weiterlesen Rezension „An der Prorer Wiek und anderswo“ von Hartmut Lange

Sonstiges

[Buchmesse Leipzig] Tipps für den Messebesuch

Um den Besuch auf der Buchmesse möglichst schön und entspannt zu gestalten, habe ich auf meine Erfahrungen aus einigen Besuchen dort zurückgegriffen und ein paar Tipps zusammengetragen. 1. Vor dem Buchmesse-Besuch die eigenen Erwartungen abklären. Möchtest du bestimmte Verlagsstände besuchen? Lieblingsautoren treffen? Dich über bestimmte Themen informieren? Oder einfach über die Buchmesse schlendern und dich… Weiterlesen [Buchmesse Leipzig] Tipps für den Messebesuch

Sonstiges

[Buchmesse Leipzig] Schwerpunkt Rumänien

Auf der Leipziger Buchmesse gibt es jedes Jahr ein Gastland, dem in literarischer Hinsicht besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ziel dabei ist unter anderem dem Publikum die zeitgenössische Literaturszene des gewählten Landes näher zu bringen. In diesem Jahr ist dieses Schwerpunktland Rumänien. Insgesamt vierzig ins Deutsche übersetzte Neuerscheinungen aus Rumänien werden in Leipzig vorgestellt. Laut… Weiterlesen [Buchmesse Leipzig] Schwerpunkt Rumänien

Sonstiges

[Buchmesse Leipzig] Programmtipps

Jede Buchmesse bringt es mit sich: eine riesiges Angebot und zu wenig Zeit. Deswegen ist es lohnenswert vorab schon mal durch die Programme zu stöbern. Ich habe das bereits getan und stelle im Folgenden einige Favoriten vor. Als klein, aber fein würde ich meine Auswahl bezeichnen, da ich mich auf einige Themen/Formate beschränkt habe. Wer… Weiterlesen [Buchmesse Leipzig] Programmtipps

Belletristik

Rezension „Schilten – Schulbericht zuhanden der Inspektorenkonferenz“ von Hermann Burger

[Gastbeitrag von T. Wagner] Trotz meiner Vorliebe für deutschsprachige Autoren, gehörten Autoren aus der Schweiz, bis auf Christian Kracht und Thomas Bernhard, bisher nicht zu meinem persönlichen Literaturkanon. Vor kurzem führte dann aber ein Interview des Übersetzers Tobias Haberkorn dazu, dass ich auf das Buch „Schilten – Schulbericht zuhanden der Inspektorenkonferenz“ von Hermann Burger neugierig… Weiterlesen Rezension „Schilten – Schulbericht zuhanden der Inspektorenkonferenz“ von Hermann Burger