Belletristik

Rezension „Olga“ von Bernhard Schlink

Das im vorigen Beitrag veröffentlichte Interview mit Bernhard Schlink liefert einen guten Einstieg in seinen neuen Roman. Ich fand es interessant, dort seinen persönlichen Zugang zu "Olga" kennenzulernen. Und stellte fest, dass uns beide die Zeit um die Jahrhundertwende interessiert. Ich lese zum Beispiel gerne Biografien von Personen, die in dieser vielfach konservativen und gesellschaftlich… Weiterlesen Rezension „Olga“ von Bernhard Schlink

Interview, Sonstiges

„So froh wir über die Brüche mit der Vergangenheit sind – ebenso wichtig sind die Kontinuitäten“ – ein Interview mit Bernhard Schlink zu seinem neuen Roman

  Im Interview verrät Bernhard Schlink, wie er zum Stoff seines neuen Romans "Olga" gekommen ist und an welche Orte er zu Recherchezwecken reiste. Man erfährt außerdem, dass der Roman auf einer wahren Geschichte beruht und Schlink eigentlich einen anderen Protagonisten im Sinn hatte. Bernhard Schlink, wie sind Sie zu diesem Stoff gekommen? Bernhard Schlink:… Weiterlesen „So froh wir über die Brüche mit der Vergangenheit sind – ebenso wichtig sind die Kontinuitäten“ – ein Interview mit Bernhard Schlink zu seinem neuen Roman

Belletristik

Rezension „Spinner“ von Benedict Wells

Der Rezension voranstellen möchte ich ein großes Dankeschön an Sarah vom Blog Studierenichtdeinleben, die mir im letzten Herbst des Öfteren von Benedict Wells vorgeschwärmt hat, den ich bis dahin kaum kannte. Dann habe ich mich im Dezember mit den ersten drei seiner bisher vier veröffentlichten Romane eingedeckt und prompt alle hintereinander gelesen. Hier stelle ich… Weiterlesen Rezension „Spinner“ von Benedict Wells

Biografie

Rezension „Paula Modersohn-Becker. Eine Biographie mit Briefen“ von Marina Bohlmann-Modersohn

Vor rund einem Jahr habe ich den Kinofilm "Paula" von Christian Schwochow gesehen. Der Film zeigt gut die Lebendigkeit von Paula Modersohn-Becker, viele Details ihres Lebens bleiben aber unberücksichtigt. Für alle, die mehr über ihr Leben erfahren möchten, ist die Biografie von Marina Bohlmann-Modersohn eine Empfehlung und Lesetipp. Die Autorin ist übrigens nicht mit Paula… Weiterlesen Rezension „Paula Modersohn-Becker. Eine Biographie mit Briefen“ von Marina Bohlmann-Modersohn

Sonstiges

Rezension Wochenkalender „Literarische Ostsee 2018“ von Ute Fritsch

Am Meer bin ich gern. Und die Ostsee mag ich besonders. Da halte ich es mit Hildegard Knef, die im "Ostseelied" ihre Liebe zu diesem rauen Meer besingt. Um meiner Meersehnsucht literarisch zu frönen, wird mich der Wochenkalender "Literarische Ostsee 2018" durchs kommende Jahr begleiten. Im Kalender tauchen zum Beispiel Tove Jansson, Joachim Ringelnatz, Anna… Weiterlesen Rezension Wochenkalender „Literarische Ostsee 2018“ von Ute Fritsch

Sachbuch

Rezension „Stille. Ein Wegweiser“ von Erling Kagge

Bevor ich mit dem Lesen begann, habe ich mich selbst befragt: Wann war mein letzter Moment der Stille? Dann ist mir klargeworden, dass ich das gar nicht so leicht sagen kann. Natürlich gibt es am Tag viele Momente, in denen ich alleine bin und dabei gibt es wiederum einige, in denen es nur sehr leise… Weiterlesen Rezension „Stille. Ein Wegweiser“ von Erling Kagge

Belletristik

Rezension „Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß“ von Hiromi Kawakami

Japanische Autoren liegen bei mir nicht all zu häufig auf dem Bücherstapel. Nicht, weil ich sie nicht mag, sondern viel eher, weil ich sie meist nicht kenne. Na klar habe ich was von Haruki Murakami gelesen. Und auch ein paar Graphic Novels, zum Beispiel von Jiro Taniguchi (sehr empfehlenswert!). Dann endet die Liste aber auch… Weiterlesen Rezension „Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß“ von Hiromi Kawakami

Belletristik

Rezension „Vor dem Fest“ von Saša Stanišić

Saša Stanišić habe ich vor fast zehn Jahren als Kolumnisten im uMagazine entdeckt. Eigentlich habe ich die Zeitschrift nur wegen seiner Texte gekauft. Die fand ich in ihrer Kürze sehr witzig und originell. Schon dabei gefiel mir, dass Stanišić eine ganz eigene Sprache und Komik hat. Daraufhin habe ich mir seinen ersten Roman "Wie der… Weiterlesen Rezension „Vor dem Fest“ von Saša Stanišić

Allgemein, Biografie, Sachbuch

Rezension „Astrid Lindgren. Ein Lebensbild“ von Margareta Strömstedt

Biografien mag ich ja. Und am liebsten von Frauen, die ihren eigenen Weg gehen, ohne auf Konventionen zu achten. Den Anfang in der Vorstellung dieses Genres macht eine kürzlich gelesene Biografie über die Frau, die uns mit Pippi, Michel und Co. die Kindheit verschönert hat. Als ich diese Biografie im Buchladen gesehen habe, war die… Weiterlesen Rezension „Astrid Lindgren. Ein Lebensbild“ von Margareta Strömstedt

Sonstiges, Texte

Lieber mal offline.

Wir müssen ständig etwas Werden. Groß. Klug. Erfolgreich. Fühlen uns getrieben, von Gleichaltrigen, die scheinbar schon viel mehr erreicht haben. Das können wir nicht mehr aufholen. Wollen wir das überhaupt? Wann fragen wir uns, was wir wollen? Zwischen Facebook-Check und der nächsten Whatsapp-Nachricht? Mir scheint, die Zeit für Reflexion ist rar geworden. Unsere schnelllebige Zeit.… Weiterlesen Lieber mal offline.